Warum ich gesünder leben will

imageMan hört es immer wieder: Ab morgen mache ich mehr Sport! Nie mehr fast Food! Ich will mehr Gemüse essen! Aber nichts passiert…

Trotz guter Vorsätze fehlt oft die Zeit, das Geld oder die Motivation um jeden Tag gesund zu kochen und auf den Burger oder Döner to-go zu verzichten.

Als meine Mutter letztes Jahr mit Blutkrebs diagnostiziert wurde, stellte sich meine ganze Welt auf den Kopf. Neben der Angst um meine Mutter, kam auch die Angst um mich selbst. Bedeutet das etwa, dass ich mit einem erhöhten Krebsrisiko leben muss? Wann kann ich dagegen tun?

Tage und sogar Wochen durchsuchte ich das Internet nach Ernährungstipps für Krebspatienten und sogenanntem „Super Food“ wie Goji-Beeren, Ingwer und Co. Es gibt ganze Bücher, die einem erzählen was gut und was schlecht für den Körper ist, aber wir wissen ja alle, dass es damit nicht getan ist. Der Kopf spielt die größte Rolle! Es muss einfach ‚Klick‘ machen und man sich und seine Ernährung vollkommen ändern wollen.

Eins kann ich aber dennoch sagen: Es passiert nichts von heute auf morgen. Eine 180 Grad Drehung führt oft zu frühem Aufgeben. Ich versuche nach und nach mehr Gemüse und Obst in meinen Alltag zu bringen; habe mir sogar einen Crosstrainer zum Geburtstag gewünscht und benutze ihn tatsächlich bis zu 3 mal die Woche.

Für mich geht es nicht darum das nächste Bikini-Model zu werden oder in eine 34 zu passen, sondern darum meinen Körper und damit auch mich mit mehr Bedenken und Fürsorge zu behandeln.

 


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s